6 Tage Ausscheidungsverfahren über 2 Runden, Halbfinale und Finale

Runde 1 | 48 Dirigenten

Tag 1 und 2
Sa. + So. 2 + 3. Juli 2016 | 10:00 – 18:00 Uhr

Orchesterform: Sinfonisches Blasorchester
Orchester: Sinfonische Blasorchester des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg

Ort: Zentrum für Kunst und Musik, Uni Augsburg, Gebäude G, Auditorium Hannah-Arendt-Straße, Ecke Universitätsstraße, Parkplatz P2

Ablauf der Runde 1:
Jeder Dirigent dirigiert ein Werk mit dem Sinfonischen Blasorchester des LMZ.
Dieses wurde per Losverfahren ca. vier Wochen vor dem Wettbewerb zugeteilt und bekannt gegeben.
Pro Tag stellen sich 25 Teilnehmer der Jury. 16 Teilnehmer kommen weiter in die Runde 2.

Werke:

  • Fantasy Tales – Piet Swerts
  • Cobra – Jan Bosveld
  • Armenian Dances part 1 — Alfred Reed
  • Variations on a Korean Folksong — John Barnes Chance
  • First Suite – Gustav Holst
  • Spirit of Life – Meindert Boekel
  • Le mont St.Michel – Serge Lancen
  • The Harp of Wales part 1, 3, 4 - Gerard Boedijn

Juroren:

Runde 2 | 16 Dirigenten

Tag 3
Mo., 4. Juli 2016 | 15:00 – 22:00 Uhr

Orchesterform: Brassband
Orchester: Concert Band der Bayerischen Brass Band Akademie

Ort: Stadthalle Gersthofen, Rathausplatz 1, 86368 Gersthofen

Ablauf der Runde 2:
Vorbereitet werden muss für Runde 2 von jedem Teilnehmer ein Werk.
Dieses wurde per Losverfahren ca. vier Wochen vor dem Wettbewerb zugeteilt und bekannt gegeben.
Dirigiert wird das Werk mit der Brassband 3BA.
Sechs Dirigenten können sich für das Halbfinale qualifizieren.

Werke:

  • Vitae Aeterna Variations - Alexander Comitas
  • From Ancient Times - Jan van der Roost
  • Fraternity -Thierry Deleruyelle
  • Variations on Laudate Dominum – Edward Gregson

Juroren:

Halbfinale | 6 Dirigenten

Tag 4
Di., 5. Juli 2016 | 10:00 – 13:00 Uhr

Orchesterform: Sinfonieorchester
Orchester: Augsburger Philharmoniker

Ort: Stadthalle Gersthofen, Rathausplatz 1, 86368 Gersthofen

Ablauf des Halbfinales:
Im Halbfinale proben die sechs Teilnehmer mit den Augsburger Philharmonikern je ca. 20 Minuten.
Jeder Dirigent bereitet alle drei vorgesehenen Werke für das Halbfinale vor. Ein Werk wird am Vortag per Losverfahren für die Probearbeit bestimmt.
Vier Dirigenten haben die Chance, sich für das Finale (Teil A) zu qualifizieren.

Werke:

  • Till Eulenspiegels lustige Streiche - Richard Strauss
  • Don Juan - Richard Strauss
  • Suite aus "der Rosenkavalier" - Richard Strauss

Juroren:

Finale (Teil A) | 4 Dirigenten
Proben mit dem Musikkorps der Bundeswehr

Tag 5
Mi., 6. Juli 2016 | 10:00 – 14:00 Uhr

Orchesterform: Sinfonisches Blasorchester
Orchester: Musikkorps der Bundeswehr

Ort: Kongress am Park, Gögginger Strasse 10, 86159 Augsburg

Ablauf des Finales (Teil A):

Die vier qualifizierten Dirigenten für Finale (Teil A) proben jeweils ca. 50 Minuten mit dem Musikkorps der Bundeswehr. Per Losverfahren wird aus den Final-Werken am Vortag, im Anschluss an das Halbfinale, für jeden Teilnehmer ein Werk gezogen und die Reihenfolge der Probearbeit für Finale (Teil A) am Mittwochmorgen festgelegt.
Drei Dirigenten qualifizieren sich für das Finale (Teil B). 

Werke Finale (Teil A) und Final-Abend (Teil B):

  • Dance Movements - Philip Sparke
  • Fantasy Variations – James Barnes
  • Entornos – Amando Blanquer
  • Traveler – David Maslanka
  • Armenian Dances - Alfred Reed

Juroren Finale (Teil A) und Final-Abend (Teil B):

Special - Masterclass

Mi., 6. Juli 2016 | 18:00 – 21:00 Uhr

Orchesterform: Sinfonisches Blasorchester
Orchester: Musikkorps der Bundeswehr

Ort: Kongress am Park, Gögginger Strasse 10, 86159 Augsburg

Dozenten:

  • Prof. Maurice Hamers (Professor für Sinfonisches Blasorchester Dirigat des Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg)
  • Prof. Atso Almila (Professor für Sinfonisches Dirigat an der Sibelius Akademie Helsinki)

Masterclass Programm:
Studierende, Musikerinnen und Musiker aus Vereinen, aber auch alle einfach "nur" Musikbegeisterten haben die einmalige Gelegenheit, Ausbildungsformat und Profis live zu erleben. Dirigieren werden an diesem Abend Studenten aus Augsburg, die in den Genuss kommen, live vor Publikum Tipps der renommierten Professoren zu erhalten und sich so weiterzubilden. Auch die Zuhörer, speziell angehende oder bereits aktive Dirigenten, werden wertvolle Informationen für ihre Orchesterarbeit erhalten.

Final-Abend (Teil B) | 3 Finalisten
mit Preisverleihung & Gala-Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr
unter Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling

Tag 6
Do., 7. Juli 2016 | 18:00 Uhr

Orchesterform: Sinfonisches Blasorchester
Orchester: Musikkorps der Bundeswehr

Ort: Kongress am Park, Gögginger Strasse 10, 86159 Augsburg

Ablauf des Finales (Teil B):
Die drei Finalisten dirigieren im Final-Abend ihr am Vortag gelostes und mit dem Musikkorps der Bundeswehr geprobtes Werk. Die Juroren Atso Almila, Domonkos Héja und Christoph Scheibling legen in der Konzertpause die Plätze 1-3 fest.

In der zweiten Hälfte präsentieren der Chefdirigent Oberstleutnant Christoph Scheibling und sein Musikkorps ein Gala-Konzert mit Bekanntgabe der Gewinner und offizieller Preisverleihung.

Programm Final-Abend & Gala-Konzert mit Preisverleihung:
Fest-Fanfare Guido Rennert
Finalist 1  
Finalist 2  
Finalist 3  
PAUSE
Olympic Fanfare and Theme (1984) John Williams
Arr. Guido Rennert

Shakespeare Pictures
for symphonic wind band

  • I Much ado about nothing
  • II A winter’s tale – The Statue
  • III Julius Caesar – The Entry to the Senate
Nigel Hess
Interlude from “The Year of the Dragon” Philip Sparke
Fnugg Blue
Solist: Hauptfeldwebel Daniel Ridder – Tuba
Øystein Baadsvik
Preisverleihung
Slava! Leonard Bernstein
Arr. Clare Grundman